Warum ich ausgerechnet Finanztexter geworden bin?

Das, was das deutsche Bildungssystem versäumt, hole ich als Finanztexter nach: Das ist meine Mission und auch Motivation. Natürlich klingt das jetzt erstmal hart, dass das Bildungssystem etwas versäumen würde. Aber sind wir einmal ehrlich, dann ist es so. Kinder werden in der Schule mit mathematischen Formen und attischer Demokratie gequält. Anstelle sie auf das vorzubereiten, was im Leben wirklich auf sie wartet. Steuern. Geldanlage. Versicherungen. Immobilien. Viel zu viele junge Leute, die von der Schule oder aus dem Studium kommen, kennen sich darin nicht aus. Warum ich ausgerechnet Finanztexter geworden bin?

Contentixx & SEO Campixx 2018: Das waren meine ersten großen Konferenzen in Berlin

Die 2018er Campixx-Woche in Berlin (Contentixx & SEO Campixx) ist vorübergegangen und bei mir sind viele schöne Eindrücke und Erfahrungen hängengeblieben: Da kann ich nur sagen, dass meine ersten großen Konferenzen als freiberuflicher Texter ein voller Erfolg war und dass sich alle Kosten und Mühen gelohnt haben. Contentixx & SEO Campixx 2018: Das waren meine ersten großen Konferenzen in Berlin

Ein Plädoyer für Regeln im Homeoffice

Gastbeitrag von Laura Trus über Regeln im Homeoffice: Begibt man sich in die Selbstständigkeit, stellt sich als eine der großen Fragen erst einmal, wo man denn eigentlich arbeiten wird. Mietet man sich irgendwo einen Schreibtisch oder arbeitet man zu Hause? „Mensch, zu Hause arbeiten, da braucht es aber eine Menge Disziplin“, wirst Du vielleicht sagen. Aber so viel Disziplin auch wieder nicht, nur ein paar Regeln. Ein Plädoyer für Regeln im Homeoffice

Benefits sell, Features don’t

Benefits sorgen dafür, dass sich Kunden in das eine Produkt verlieben und in das andere nicht: Vor kurzem hatte ich die Ehre, einen Gastbeitrag für das Deutsche-Startups-Portal zu schreiben. Das Thema war dabei sofort klar. Denn viel zu viele Startups und auch gestandene Unternehmen verschenken in ihrer Kundenkommunikation massives Potenzial. Benefits sell, Features don’t

Wärest du ein Superheld, welcher wäre es?

Mein Monatsrückblick im Januar 2018: Das war also der erste Monat des Jahres. Krass, war der herausfordernd. Aber auch einfach so schön. Nachdem ich während einiger Urlaubstage in Wien frische Inspirationen sammeln und über Silvester den Kopf ein bisschen entspannen konnte, startete das Jahr ganz sachte. Dann aber zog es mit dreizehn neuen Projekten in eben den einunddreißig  Tagen kräftig und intensiv an. Ich bin komplett ausgebucht, auf Wochen. Das hatte ich tatsächlich noch nie. Könnte das Jahr besser starten? Wärest du ein Superheld, welcher wäre es?

Jahresrückblick 2017: Was war das bitte für ein spannendes und ereignisreiches Jahr?

Das ist es nun fast gewesen. Ein Jahr, das ereignisreicher nicht hätte sein können. Ein Jahr, in dem sich für mich wirklich viel verändert hat. Weihnachten und Silvester stehen vor der Tür, der letzte Auftrag des Jahres ist abgeschlossen und es ist Zeit für eine kleine Weihnachtsauszeit. Aber vorher lasse ich das Jahr bei einer wohlduftenden Tasse Früchtetee und ein bisschen Elisen-Lebkuchen noch Revue passieren. Jahresrückblick 2017: Was war das bitte für ein spannendes und ereignisreiches Jahr?