Contentixx & SEO Campixx 2018: Das waren meine ersten großen Konferenzen in Berlin

Die 2018er Campixx-Woche in Berlin (Contentixx & SEO Campixx) ist vorübergegangen und bei mir sind viele schöne Eindrücke und Erfahrungen hängengeblieben: Da kann ich nur sagen, dass meine ersten großen Konferenzen als freiberuflicher Texter ein voller Erfolg war und dass sich alle Kosten und Mühen gelohnt haben. In diesem Recap fasse ich zusammen, was in Berlin so los war und was meine Highlights auf der Contentixx und SEO Campixx 2018 waren. Wenn Du selbst dabei warst, dann wirst du hier und da sicher nicken und sagen “Jo, da hat er Recht”. Wenn Du nicht dabei warst, dann könnte dieses Recap ein gutes Argument werden, die Contentixx und/oder SEO Campixx im nächsten Jahr selbst zu besuchen. Ich kann es wärmstens empfehlen.

Content Marketing- und SEO-Fachleute belagern den Müggelsee

In meinem Jahresrückblick vom letzten Jahr hatte ich mir vorgenommen, 2018 mehr Weiterbildung zu betreiben und noch tiefer in die Branche einzutauchen. Somit war es ein schöner Zufall, dass ich über Facebook auf die Contentixx und SEO Campixx stolperte, als ich gerade in Wien am Flughafen saß. Ein kurzer Blick auf die bereits feststehenden Speaker, sowie auf das Rahmenprogramm, und die Entscheidung war klar. Da musste ich hin. Nur auf die Location hatte ich nicht geachtet. Irgendwie setzte ich eine coole Berliner Innenstadtlage voraus. Ein feines Konferenzzentrum mit Blick auf die Spree oder so. Gut, den Blick aufs Wasser gab es nachher dann auch wirklich. Nur war es nicht die Spree, sondern der Müggelsee. Moment, was für ein See?!

Contentixx SEO Campixx Berlin 2018 Müggelsee
Voilà, der Müggelsee (Foto: Stephan Mahlow)

Die Location im Hotel am Müggelsee ist definitiv ein Alleinstellungsmerkmal der Contentixx und SEO Campixx. Sie kommt alles andere als erwartet. So weit draußen im Osten von Berlin, einige Kilometer von Köpenick entfernt. Heißt, man fährt aus der Stadt raus, um einen herum sind nur noch Bäume, und auf einmal steht da ein “IX²-Welcome”-Schild. Man könnte das als Nachteil empfinden, doch das ist es nicht. Denn dadurch, dass man nirgends anders hin kann und dass man sich immer wieder über den Weg läuft, kommt man fast automatisch ins Gespräch. Man muss aber auch den Mut haben, Leute einfach anzusprechen 🙂

Konferenzen mit besonderer Atmosphäre

Ein Highlight der Woche in Berlin war definitiv die Atmosphäre der Contentixx und SEO Campixx. Einmal hervorgerufen durch die Location, andererseits aber auch durch das allgemeine Setting. “Keine Schlipsträger-Konferenz”, hieß es schon vorab. Und tatsächlich waren auch alle Leute einfach in ihren bequemsten Freizeitsachen und Event-Shirts unterwegs. Man stand sich grundsätzlich schon nahe, auch wenn man sich (noch) nicht kannte. Spätestens beim Abendprogramm verbrachte man mehr Zeit miteinander und lernte sich auch privat kennen. Entweder ganz légère an der Bar oder auch beim Uno-Turnier, Bowling, Karaoke oder Live-Konzert von United Four. Hier wurde ein vielseitiges Rahmenprogramm aufgefahren, was mir sehr gefallen hat. Man ist nicht einfach nach der letzten Session ins Hotel gefahren, sondern war teils bis in die Nacht hinein unter Leuten. Was ja auch durchaus ging, denn die erste Session am Folgetag begann erst um halb elf.

Apropos Session: 

180 Sessions & Workshops und für jeden etwas dabei

Contentixx SEO Campixx Berlin 2018 Programm
Das Programm der Contentixx & SEO Campixx 2018

Trotz Rahmenprogramm und langen Pausen zwischendrin – die Speaker und ihre Sessions, sowie Workshops, waren natürlich das Herzstück der Contentixx und SEO Campixx. In täglich fünf 45 Minuten-Slots warteten über 150 Speaker mit spannenden Themen aus dem Content Marketing und der Suchmaschinenoptimierung auf neugieriges Publikum. Mal ging es in den Sessions um Grundlagen, mal ging es um Deep-Level-Themen. Ich hatte nicht nach jedem Vortrag einen glühenden Kopf, aber ich hatte überall Spaß. Wobei insbesondere die Sessions und Workshops zu meinen Highlights wurden, in denen Aufräumaktionen zu zweifelhaften Aussagen und Ansichten aus der Kundenwelt stattfanden.

Ein paar Beispiele: 

Social Media

“Ich brauche unbedingt einen Facebook-Account, Instagram-Account und am besten auch noch einen YouTube-Kanal. Weil das muss man ja heute so haben.” – Ganz klar falsch, meint Severin Lucks, der in seinem Content Marketing-Code bewies, dass ein Unternehmen auch ohne diese ganzen Kanäle klarkommen kann. Indem es sein Content Marketing einfach auf die eigene Webseite verlagert. So macht es sich unabhängig von den sozialen Netzwerken, die jederzeit mit einem Verlust von sämtlichen Followern und Inhalten einbrechen können. Und es tut unter anderem etwas Gutes für die eigene Suchmaschinenperformance.

Suchmaschinenoptimierung

“Mein Mitbewerber ist in Google vor mir platziert. Also mache ich das, was er macht, und komme ebenfalls nach vorn.” – Ebenfalls die komplett falsche Herangehensweise, meint Thomas Mindnich, der das auch gleich wunderbar illustrierte. Wenn andere Männer mit viel Geld eine Glatze haben, wird man selbst nicht reicher, nur weil man sich auch eine Glatze schneidet. Ganz klar sollte ein Unternehmen in jeder Hinsicht auf individuelle Maßnahmen zurückgreifen. Auch wenn bestimmte Grundlagen immer wiederkehren, gibt es die SEO Strategie nicht. Jedes Unternehmen muss für sich selbst herausfinden, was funktioniert und was nicht.

Produkterfahrung

Contentixx SEO Campixx Berlin 2018 Vortrag
Warten auf den nächsten Vortrag bei der SEO Campixx

Es scheint, als würden sich viele Unternehmen überhaupt keine Gedanken darüber machen, warum sie ein Produkt vermarkten, so wie sie es tun. Das stellte Marcel Schrepel in seiner Session heraus. Sein Presenter ist laut Amazon durch handliches Design auf Geschäftsreisen immer dabei und sorgt für die mühelose Steuerung der Präsentation. Dass das Gerät aus einem Stück und damit bruchsicher ist, steht nirgends. Auch nicht, dass man durch den Akku keine Probleme mit verschwundenen Kappen oder leeren Batterien hat. Was die eigentlichen Benefits des Presenters sind. Marcels Quintessenz am Ende war, dass sich jedes Unternehmen intensiv mit seinem Produkt oder seiner Dienstleistung beschäftigen sollte, um eine vernünftige Vermarktung zu gewährleisten. Ohne diese Produkterfahrungsphase geht es nicht. Dies geht in gewisser Weise einher mit meinem Artikel Benefits sell, Features don’t.

Langer Content

“Einen WDF/IDF-optimierten Text mit 8.000 Wörtern zum Thema “Reisen mit Hund” liest sich doch niemand durch.” – Das zumindest sagte Marco Lauerwald in seiner Session über einen Text beim Urlaubsguru. Genau wie viele Unternehmen das auch über ihren Content sagen, wenn man ihnen eine deftige Portion Text serviert. Doch der liebe Karl grätschte sofort rein. Natürlich würden sich Leute solch einen Text durchlesen, wenn sie gerade ihre erste Reise mit dem Hund antreten und nichts wissen. Danke Karl 🙂 Und so sieht es bei allen Themen aus. Unternehmen sollten ihre Abneigung gegenüber langem Content abstellen. Wenn er gut geschrieben ist, dann werden die Leser ihn zu schätzen wissen und dann wird er auch bei der Suchmaschinen-Performance absahnen.

Ja, ich würde die Contentixx & SEO Campixx in Berlin wieder besuchen

Die Veranstalter von SUMAGO haben sich eine Menge Mühe gegeben, ein rundum schönes und kurzweiliges Programm zu gestalten. Es waren vier schöne Tage am Müggelsee. Nur drei kleine Kritikpunkte habe ich am Ende noch zu vergeben: Beim nächsten Mal sollte es neben freiem Kaffee auch Kakao geben. Genauso einen Shuttleservice von Köpenick zum Müggelsee. Und es sollte weniger kalt sein, damit man die schöne Umgebung am See auch ohne Glasscheibe vor der Nase bzw. ohne Frostbeulen erleben kann 🙂 Selbst wenn das aber nicht erfüllt sein sollte, werde ich bestimmt wiederkommen. Vielen Dank an alle, die die Contentixx und SEO Campixx 2018 mitgestaltet haben.

Luft auf mehr Recap von der Contentixx & SEO-Campixx 2018?

Dann schaue doch mal auf den Seiten von einigen Branchenkollegen vorbei, die ebenfalls ihren persönlichen Recap zur Contentixx & SEO-Campixx 2018 geschrieben haben: